Kontakt
Tel.: +49 (0) 371 857905-70\nFax: +49 (0) 371 857905-71
Der Kontakt zur Lösung

midok® - Technische Dokumentation Mitteldeutschland
 
Hauptsitz in Chemnitz
Otto-Schmerbach-Straße 19
09117 Chemnitz
 
Tel.: +49 (0) 371 857905-70
Fax: +49 (0) 371 857905-71
 
Niederlassung Leipzig
Hans-Poeche-Str. 23
04103 Leipzig
 
Tel.: +49 (0) 341 229035-0
Fax: +49 (0) 341 229035-99
 
infoinfo at midok.demidok.de
<br />
<b>Warning</b>:  opendir(contents) [<a href='function.opendir'>function.opendir</a>]: failed to open dir: No such file or directory in <b>/var/www/web238/html/midok/inc/inc.functions.php</b> on line <b>94</b><br />

CE-Beratung

 

Sie kennen Ihr Produkt. Wir kennen die Gesetze, Vorschriften und Normen!

Das gesetzlich geforderte Minimum bei der Entwicklung von Maschinen ist die Durchführung eines EG-Konformitäts-Bewertungsverfahrens. Kurz: Risikobeurteilung. Eine korrekt durchgeführte Risikobeurteilung senkt Ihr Produkthaftungsrisiko.
 
Der Anhang I der Maschinenrichtlinie verpflichtet in seiner 3. Vorbemerkung jeden Hersteller, eine Risikobeurteilung vorzunehmen um alle mit seiner Maschine verbundenen Gefahren zu ermitteln. Doch mit der bloßen Ermittlung der Gefahren ist es nicht getan.
 
Der Gesetzgeber fährt fort: "Die Maschine muss dann unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Risikobeurteilung konstruiert und gebaut werden." (EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, Anhang I)
 
Dies setzt voraus, dass das Risiko aller analysierten Gefährdungen möglichst exakt eingeschätzt wird. Erst dann können wirksame Schutzmaßnahmen getroffen und das Gesamtrisiko der Maschine nachvollziehbar bewertet werden.
 
Um der ebenfalls in der Maschinenrichtlinie geforderten Nachweispflicht diesbezüglich nachzukommen, müssen alle Schritte und Entscheidungen sorgfältig dokumentiert werden. Eine zwingende Form für die Risikobewertung gibt es nicht. Es ist dem Hersteller überlassen, wie er diese Aufgabe bewältigt. Er muss bei einem Unfall oder der routinemäßigen Kontrolle einer Aufsichtsbehörde nachweisen können, dass er alle Forderungen der Maschinenrichtlinie erfüllt hat.
 

Wir unterstützen Sie bei der Einhaltung der Maschinenrichtlinie, bei Risikobeurteilungen und in Fragen der Funktionalen Sicherheit.

 

Risiken

Gemeinsam ermitteln wir die Risiken, die während der Lebensdauer und in allen Lebensphasen der Maschine auftreten könnten.
 

Normen

Wir erstellen eine Normenliste als Grundlage für die Beseitigung bzw. Minimierung der ermittelten Risiken.
 

Sicherheitshinweise

Wir erstellen eine Liste mit Sicherheitshinweisen, die in der Betriebsanleitung vermerkt werden müssen. Die Form der Sicherheitshinweise entspricht den Anforderungen folgender Normen und Richtlinien:
  • RICHTLINIE 2006/42/EG (Maschinenrichtlinie)
  • DIN EN 82079-1 (Erstellen von Gebrauchsanleitungen - Gliederung, Inhalt und Darstellung)
  • DIN EN ISO 12100 (Sicherheit von Maschinen – Risikobeurteilung und Risikominderung)
 

Konformitätserklärung

Wir erstellen die CE-Kennzeichnung und die Konformitätserklärung und Sie bescheinigen Ihrer Maschine damit die Übereinstimmung mit allen rechtlichen Vorgaben.
 

Aufwand

Der Aufwand für die Risikobeurteilung richtet sich nach Größe und Komplexität der Maschine. Wir unterscheiden zwischen folgenden Maschinengrößen:
  • S – Klein
  • M – Mittel
  • L – Groß
  • XL – Anlagen
 
Fragen Sie uns nach einem detaillierten Angebot.
midok® in Chemnitz (Hauptsitz)   midok® in Leipzig (Niederlassung)    
Otto-Schmerbach-Straße 19, 09117 Chemnitz   Hans-Poeche-Str. 23, 04103 Leipzig    
Tel.: +49 (0) 371 857905-70   Tel.: +49 (0) 341 229035-0    
Fax: +49 (0) 371 857905-71   Fax: +49 (0) 341 229035-99   E-Mail: info@midok.de